Beschreibung Kreissägeblätter

23.07.2015 16:30

 

Beschreibung von Kreissägeblättern zur Bearbeitung von Holz, Kunststoffe, Faserplatten, Holzspanplatten usw.

 
  Sageblatt
     
 
z.B. 300 x 3.2 x 30 Z=34 (2NL)
300  -> Außendurchmesser (300mm)
3,2   -> Schnittbreite (3,2mm)
30    -> Bohrung (30mm)
Z=34 -> Anzahl der Zähne (34)
2NL  -> Nebenlöcher (2)

 

  
    Freiwinkel Grundkörper (10°): Bestimmt wie effektiv der
   Span ausgeworfen wird, sowie die Stabilität des Schneidezahnes.      

Freiwinkel HM Zahn (15°): Bestimmt zusammen mit dem Spanwinkel die Schneidfreudigkeit.

Schnittbreite: Gibt an, wie breit der Zahn und damit die Schnittfuge wird. In der Regel 0,5mm Zahnüberstand auf jeder Seite. Somit ist die Schnittbreite meist 1mm mehr als die Blattstärke.

Spanwinkel (10°): Bestimmt die Schnittfreudigkeit des Sägeblattes - je steiler der Winkel, desto feiner der Sägeschnitt. Dabei unterscheidet man zwischen positiven, oder negativen Spanwinkel.

Blattstärke: Bestimmt maßgeblich wie stabil das Blatt läuft.


                                    Freiwinkel   

 

 

 

 

 

 

Schnittgeschwindigkeit für HM/CV Kreissägeblätter (V) in Meter pro Sekunde (m/s)

 

U/min-1

1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 5000 6000 8000 10000 12000
Sägeblatt Ø                        
100         18 21 24 26 31 42 52 63
120       19 22 25 28 31 38 50 63 75
130     17 20 24 27 31 34 41 54 68 82
160   17 21 25 29 33 38 42 50 67 84 100
190 15 20 25 30 35 40 45 50 60 80 99  
210 16 22 27 33 38 44 49 55 66 88    
230 18 24 30 36 42 48 54 60 72 96    
250 20 26 33 39 46 52 59 65 79 105    
300 24 31 39 47 55 63 71 79 94      
315 25 33 41 49 58 66 74 82 99      
350 27 37 46 55 64 73 82 92        
400 31 42 52 63 73 84 94          
450 35 47 59 71 82 94            
500 39 52 65 79 92              
600 47 63 79 94                
700 55 73 92               m/s  
800 63 84                    

 

Richtwerte für zweckmäßige Schnittgeschwindigkeit             V=m/s

Zu schneidender Werkstoff   20 30 40 50 60 70 80 90
Naturholz (Kiefer Fichte)                
Hartholz (Buche,Eiche,Teak)                
Lagenholz,Schichtstoffe (Sperrholz,Multiplexplatten)                
Verbundplatten (Tischlerplatten)                
Holzfaser-,Holzspanplatten (FPY,auch kunststoffbeschichtet)                
mitteldichte Faserplatten (MDF)                
Hartfaserplatten (HDF)                
Harte Kunststoffe (Duromere)                
Weiche Kunststoffe (Plastomere)                
Gipsplatten                  
Bauplatten (Asbest,zementgebunden)                



Wechselzahn


W=Wechselzahn

Von groben Trennschnitten bis hin zu feinsten Schnittkanten universell einsetzbar (abhängig von der Anzahl der Zähne)

Super-Wechselzahn

SWZ=Superwechselzahn

Wird vorwiegend für Hölzer mit Nägeln und Betonresten eingesetzt (Bau), aber auch zum Trennen von Metallen, harten Kunststoffen etc.

Flachzahn

F=Flachzahn

Für alle schnellen Schnitte längs und quer zur Faserrichtung des Holzes.

Flachzahn-mit-Fase

FF=Flachzahn mit Fase

Wird vorwiegend für Hölzer mit Nägeln und Betonresten eingesetzt (Bau)

Hohlzahn


H=Holzahn

Diese Zähne bringen den feinsten Schnitt in Holz- und Kunststoffwerkstoffen, auch doppelt beschichtet.

Trapez-Flachzahn

TF=Trapez-/Flachzahn

Widerstandsfähiger Zahn für universelle Arbeiten wie Alu und NE-Metalle.

TF-neg. + TF-pos.


Übersicht Kreissägeblätter

 


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hersteller denen wir vertrauen: