HSS Metallkreissägeblätter für Stahl & Edelstahl kaufen

Da Materialien wie Stahl oder andere Metalle wesentlich schwerer zu verarbeiten sind als Holz oder Kunststoff, wurden spezielle Metall Saegeblätter entwickelt, die heute überall auf der Welt in der Industrie, im Handwerk oder auch im privaten Bereich genutzt werden. Sie werden aus verschiedenen Legierungen hergestellt und je nach Anforderung in Sachen Material eingesetzt. Egal ob im professionellen oder privaten Bereich, sind sie im mittleren bis oberen Preissektor zu finden und bieten je nach Hersteller oder Herkunftsland unterschiedliche Qualitäten und Parameter. Die folgende Erläuterung erklärt Ihne die Unterschiede in Sachen Herstellung, Anwendung und Eigenschaften der verschiedenen Typen. Wir sind Ihr Fachhandel für HSS Sägeblätter und professioneller Online Shop im Netz.

Für Fragen zum Thema stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.

 

1 . HSS DMo5 Saegeblätter dampfbehandelt

Diese Exemplare zur Bearbeitung von Stahl und anderen Metallen werden aus hochlegiertem Schnellarbeitsstahl mit Wolfram-, Vanadium und Molybdänanteil gefertigt. Diese Art Metallkreissaegeblätter besitzt sehr gute mechanische Eigenschaften und eine hervorragende Festigkeit bei einer Härte von 64 ± 1HRC. Zur Bearbeitung von Stahl ≤ 800 N/mm² sind sie daher sehr gut geeignet und finden überall Anwendung beim Schneiden von Stahl im Handwerk, der Industrie oder am Bau.


1.1. DMo5 Metallkreissägeblätter Kx beschichtet

Diese leistungsstarken Blätter werden wie ihre o.g. Verwandten aus hochlegiertem Schnellarbeitsstahl mit Wolfram-, Vanadium und Molybdänanteil gefertigt. Sie besitzen sehr gute mechanische Eigenschaften und eine sehr gute Festigkeit mit der Härte von 64 ± 1HRC. Ihre Kx Beschichtung ergibt generell weitaus höhere Standzeiten als dampfbehandelte Kreissaegeblätter und macht sie somit langlebiger. Zur Bearbeitung von Stahl ≤ 800 N/mm² sind sie deshalb bestens geeignet. Weiterhin besitzen die Blätter eine gute Widerstandsfähigkeit bei hohen Bearbeitungstemperaturen und sind deshalb auch bei ungenügender Kühlung, Minimalschmierung und für Sprühnebelschmierung geeignet. Durch einen geringen Reibungskoeffizient (0,45) und hoher Oberflächenhärte von 3500 HV sind höhere Schnittgeschwindigkeiten möglich und die Arbeit geht schneller von statten. Dadurch eignen sie sich ideal für den Betrieb in automatischen Maschinen. Für Stähle bzw. Edelstähle ≤ 800 N/mm² sowie Aluminium, Kupfer und Messing sind sie weiterhin sehr gut geeignet und werden in allen Bereichen eingesetzt.

Klicken Sie hier zum Beispielartikel


2. HSS E Co5 Saegeblätter dampfbehandelt

Diese Blätter zählen ebenfalls zu den stärksten im Bereich der Metallverarbeitung. Schneidvorgaänge meistern sie schnell, verlässlich und natürlich sehr sauber. Sie werden ebenfalls aus hochlegiertem Schnellarbeitsstahl mit Wolfram-, Vanadium und Kobaltanteil gefertigt. Das eingearbeitete Kobalt verhindert das Kornwachstum bei hohen Betriebstemperaturen. Dadurch behält der Stahl seine Härte, welche für die Langlebigkeit von großer Bedeutung ist. Diese Eigenschaften sind erforderlich, wenn harte und hochlegierte Werkstoffe wie z.B. Edelstahl geschnitten werden sollen, welche im Schneidbereich hohe Temperaturen erzeugen. Die Härte des Materials des Blattes beträgt 65 ± 1HRC. Für Stähle und Edelstähle ≤ 1200 N/mm² sowie Guss, Bronze, Zinklegierungen und Inconel sind ebenfalls sehr gut geeignet und finden Anwendung in allen Bereichen wo es um das Schneiden von Stahl und Edelstahl geht.

Klicken Sie hier zum Beispielartikel


2.1. Co5 Metallkreissägeblätter Kx beschichtet

Hierbei handelt es sich um die belastbarsten und leistungsstärksten Exemplare dieser Sägeblatt-Gattung. Sie werden ebenfalls aus hochlegiertem Schnellarbeitsstahl mit Wolfram-, Vanadium und Kobaltanteil gefertigt. Kobalt verhindert auch hier das Kornwachstum bei hohen Betriebstemperaturen und ermöglicht somit ein schnelles Arbeiten. Zudem behält auch hierbei der Stahl seine Härte. Da bei der Bearbeitung von harten Metallen im Schneidbereich hohe Temperaturen entstehen, ist dies sehr wichtig. Die Härte des Materials beträgt 65 ± 1HRC. Die bestehende Kx Beschichtung ergibt generell weitaus höhere Standzeiten als einfache, dampfbehandelte Kreissaegeblätter. Weiterhin besitzen sie eine gute Widerstandsfähigkeit bei hohen Bearbeitungstemperaturen und sind deshalb auch bei ungenügender Kühlung, Minimalschmierung und für Sprühnebelschmierung geeignet. Durch geringen Reibungskoeffizient (0,50) und hoher Oberflächenhärte von 3500 HV sind höhere Schnittgeschwindigkeiten möglich, was sie ideal für automatische Maschinen macht. Für Stähle/Edelstähle ≤ 1200 N/mm² sowie Guss, Bronze, Zinklegierungen und Inconel eignen sie sich wie ihre Verwandten bestens.

Klicken Sie hier zum Beispielartikel

 

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung? Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.